EL§A-Deutschland – Moot-Court-Finale

Morgen findet im Bundesgerichtshof vor einem eigens dafür gebildeten „Senat“ von 5 BGH-Richtern das Finale des EL§A-Deutschland–Moot-Courts statt (siehe auch Pressemitteilung des BGH vom 5.2.2009). Ins Finale haben es die Teams aus Mannheim und Frankfurt/Oder geschafft.

Die Teilnahme an diesem jährlichen Moot-Court, der mit einem Ausscheidungswettbewerb in der eigenen Universität beginnt und die Siegerteams über zwei Regionalentscheide (Nord und Süd) bis vor den BGH führt, kann ich Jurastudenten und -studentinnen nur wärmstens empfehlen. Ich habe vor ein paar Jahren das Bielefelder Team im Regionalentscheid Nord und im Finale betreut und weiß deshalb, wie interessant und spannend die Teilnahme für die beiden Kommilitoninnen war.  Ein Moot-Court ist eine wunderbare Gelegenheit, während des Studiums schon einmal hautnah zu erleben, was für viele Juristen einen wesentlichen Teil des späteren Berufsalltags ausmacht: Schriftsätze fertigen, juristische Argumente schriftlich und mündlich vorbringen, auf „Angriffe“ des Gegners reagieren etc. (die noch fehlenden, aber  eventuell nervigen Mandanten kommen im Berufsleben noch früh genug dazu).  Und die Finalteilnehmer werden etwas erleben, was weit mehr als 99% aller Rechtsanwälte verwehrt ist: In einer Zivilsache vor dem BGH auftreten und plädieren.

Nachtrag: Gewonnen hat, trotz eines Vergleichs, das Team aus Mannheim. Herzlichen Glückwunsch!

1 Response to “EL§A-Deutschland – Moot-Court-Finale”


  1. 1 Peter Sansibar 12. Februar 2009 um 15:27

    Dieser Empfehlung kann ich mich nur anschließen.
    Mir selbst blieb zwar als aktiver Teilnehmer ein nennenswerter Erfolg verwehrt, als „coach“ eines teams durfte ich dann jedoch auch einmal die „heiligen Hallen“ des BGH betreten.
    Da ich das team vom Lokal- bis zum Bundesentscheid begleitet habe, konnte ich auch hautnah miterleben, welch enorme Entwicklung die Kommilitonen (m/w) innerhalb des Wettbewerbs genommen haben.
    Von dieser Erfahrung und den entwickelten Fähigkeiten werden die beiden auch in den nächsten Jahren noch profitieren.

    Gruß und willkommen in der „Blawgosphäre“!
    PS


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s